Rassestandard

- so züchten wir -


Ja, wie soll er denn nun sein, der perfekte Border Collie? Früher waren die Hauptmerkmale des Border Collies sein starker Hütetrieb und sein sensibles Wesen. Manche waren drahtiger, manche größer, manche kleiner. Wichtig war, dass der Hund am Vieh einsatzbar war, sich in der rauen Landschaft von Irland, England und Schottland zurecht fand und Ausdauer besaß, um mit der Herde mitzuhalten. Der heutige Rassestandard für Border Collies, festgesetzt durch einen der größten Verbände, ist für mich nur teilweise akzeptierbar. Ich möchte nicht nach dem perfekten Aussehen züchten. Ich züchte nach:

  • Gesundheit
  • Charakter/Wesen
  • Aussehen

Hört sich ganz einfach an, ist aber doch sehr umfangreich.

 

1. Die Gesundheit ist das A und O! Was nützt mir der schönste Hund, wenn er nicht gesund ist? Was nützt mir der beste Arbeitswille, wenn er ihn gesundheitsbedingt nicht ausüben kann. Deshalb lassen wir unsere Hunde komplett durchchecken, nehmen Blut ab und schicken dies in ein Fremdlabor. Wir lassen die Hunde sachgemäß Röntgen und die Augenuntersuchungen durchführen. Dem Hund sollen alle Türen offen stehen weshalb das Fundament stimmen sollte.

 

2. Das Wesen eines jeden Hundes ist unterschiedlich und einzigartig. Bestimmte Eckpunkte sollten jedoch vorhanden sein. Ein Border Collie ist ein Hütehund und sollte somit Arbeitswillen mitbringen. Worin er arbeiten möchte steht ihm frei. Er sollte einen gewisses Maß an Sensibilität zeigen, offen wie auch arbeitsfreudig sein und dabei seinen Kopf einsetzen, ein festes Wesen besitzen und sich in Situationen intergrieren können.

 

3. Beim Aussehen lege ich mich nicht so fest. Es gibt viele verschiedene Farben und Typen. Jeder Mensch hat seine eigenen Vorlieben und so soll es auch sein. Wichtig ist für mich ein harmonisches Gesamtbild, eine schöne Gangart und ein ausdruckstarkes Gesicht. Felllänge, Fellform o.ä. kann auch da sehr unterschiedlich sein.

Wir züchten nach dem Motto "Brain before Beauty".